[<< zurück  | STARTSEITE ] 

Mein Name ist Anke Dübler. Ich habe eine Ausbildung zur Trainerin für zivile, gewaltfreie Konfliktbearbeitung und transkulturelles Lernen nach ATCC-Ansatz absolviert.

Dieses lebendige, inklusive, wertschätzende Lernen und Erforschen dürfen hat mich sehr berührt und meine derzeitige Arbeitsweise geprägt.

Meine ursprüngliche Ausbildung zur Dipl.-Sozialpädagogin hat mich schon dazu bewogen, einen Menschen egal welchen Alters und Geschlechts, welcher Herkunft und gesellschaftlicher Schicht,  mit welchen Ressourcen als Ganzheit und anerkennungswürdige Person zu betrachten.

Seit 2013 bin ich selbst erblindet und finde mich in einer Gesellschaft wieder, die separiert und aussortiert.

Mit meiner Arbeit möchte ich einen Beitrag dazu leisten, das Miteinander und die Akzeptanz von Andersartigkeit, von einem Ansatz, der nur auf Defizite fixiert ist, hin zu einer kompetenzorienierten, von wohlwollendem Umgang geprägten Sichtweise zu bewegen.

Ich wohne in Depekolk (Altmark), also mitten auf dem Land und bin Mutter zweier, schon erwachsener Kinder.

Anke Dübler
LOGIN | Site Map | Kontakt | Impressum | AGB und Datenschutz ]